Die richtige Wahl bei Ihrem Investment

Anlagestrategie

Nachdem Sie Ihr primäres Anlageziel festgelegt haben, können wir nun daran gehen, die dazu passende Anlagestrategie zu entwickeln beziehungsweise zu finden. Wichtig ist dabei zunächst, ein Augenmerk darauf zu legen, welche grundsätzliche Anlagestrategie Ihren Anlagezielen am nächsten kommt.

Experten unterscheiden dabei drei verschiedene Grund-Anlagestrategien: die kurzfristige, die mittelfristige und die langfristige Anlagestrategie. Eine kurzfristige Anlagestrategie eignet sich für einen Anlagezeitraum von bis zu sechs Monaten, die mittelfristige Anlagestrategie umfasst alle Anlagen für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren. Wer sein Kapital längerfristig anlegen möchte, der wählt eine langfristige Anlagestrategie.

Damit sind die Grundlagen der verschiedenen Anlagestrategien noch nicht erschöpft. Man muss weiterhin unterscheiden, wie risikobereit der Anleger ist. Auch hierbei gibt es wieder drei verschiedene Modelle: die risikoarme Anlagestrategie, die Anlagestrategie mit einem mittleren Risikograd sowie die Anlagestrategie mit höherem Risikograd. Als besonders risikoarme Investments werden dabei das Tages- sowie das Festgeld, Renten- und Geldmarktsfonds sowie festverzinsliche Wertpapiere aller Art angesehen. Als Investments mit mittlerem Risiko bezeichnen Experten hauptsächlich Aktienfonds und Anleihen. Wer dagegen auch ein höheres Risiko nicht scheut, der wählt einzelne Aktien, Optionsscheine oder Futures aus.

Selbstverständlich hängt von der gewählten Risikoklasse auch die Höhe der möglichen Verzinsung des Investments ab. Hier gilt die wohl jedem bekannte Aussage: Je höher das Risiko der entsprechenden Kapitalanlage, desto höher fallen auch die möglichen Zinserträge aus. Experten empfehlen, sein gesamtes Investment niemals auf eine einzige Risikoklasse zu reduzieren. Das Kapital sollte grundsätzlich so aufgeteilt werden, dass jeweils Anlagen verschiedener Risikoklasse im Portfolio enthalten sind. Natürlich muss die Aufteilung dabei in Anlehnung an die Anlageziele unterschiedlich gewichtet werden.

Die Grundlagenarbeit, welche Sie vor Aussuchen der passenden Investments zu erledigen haben, besteht also daraus, zunächst eine Anlagedauer sowie die eigene Risikobereitschaft eindeutig festzulegen. Ist dies geschehen, so können die dazu passenden Investmentmöglichkeiten ausgewählt werden.

Damit Sie etwas Unterstützung erfahren und nach Festlegen Ihrer Ziele und den grundsätzlichen Anforderungen an Ihr Investment die dazu passenden Möglichkeiten schnell finden, haben wir im Folgenden die am häufigsten verwendeten Anlagestrategien für Sie zusammengefasst.

  • Die Chart-Strategie
  • Indikatoren-Strategie
  • Dividendenstrategie
  • Wachstumsstrategie
  • Strategie des antizyklischen Handelns
  • Buy-and-Hold-Strategie
  • Trendfolge-Strategie
  • Daytrading-Strategie
  • Overnight-Trading-Strategie
  • Swing-Trading-Strategie
  • Wert-Strategie

Fazit

Es gibt heutzutage für jeden Anlegertyp die passende Anlagestrategie – man muss sie nur finden. Dazu ist es jedoch zunächst notwendig, sich ausführlich Gedanken über die eigenen Ziele und Wünsche hinsichtlich der Kapitalanlage zu machen. Nur derjenige, welcher seinen Weg schon im Vorhinein ganz genau aufzeichnet, kann diesen anschließend mit Leichtigkeit beschreiten.

Wichtig ist indes, sich nicht ausschließlich auf die Aussagen anderer zu verlassen und diesen das eigene Kapital blind anzuvertrauen. Wer sein Augenmerk auf eine wirklich sichere und langfristige Kapitalanlage legt, der sollte sich die Zeit dafür nehmen, sich einmal ausführlich mit den verschiedenen Anlagestrategien und Anlagezielen zu beschäftigen und daraus seinen persönlichen Weg abzuleiten.

Wem das zu viel Arbeit ist, der sollte sich vielleicht nach einer anderen Möglichkeit umsehen, sein Kapital zu vermehren. Wer sich jedoch auf die Materie einlässt und sich auch selbst Zeit dafür gibt, Erfahrungen zu sammeln und in diesem Bereich zu lernen, der kann am Ende nur gewinnen.

Powered by WordPress | Designed by Elegant Themes