Die richtige Wahl bei Ihrem Investment

Indikatoren-Strategie

Diese Strategie ist grundsätzlich mit der Chart-Strategie verwandt. Hierbei wird allerdings nicht das Hauptaugenmerk auf die Kursverläufe der gehandelten Investments in der Vergangenheit gelegt, sondern auf die so genannten Indikatoren. Unter Indikatoren versteht man Signale zum Kauf oder Verkauf eines Investments, die sich aus bestimmten Analyse- und Berechnungsmethoden ableiten. Dabei spricht man auch von Oszillatoren.

So kann beispielsweise der gleitende Durchschnitt im Kursverlauf eines Investments als Indikator dienen, es können aber auch komplizierte mathematische Berechnungen mithilfe der Stochastik vorgenommen werden.

Experten empfehlen die Indikatoren-Strategie hauptsächlich für erfahrene Anleger mit mittlerer bis hoher Risikobereitschaft. Besonders wichtig ist dabei, sich nicht ausschließlich auf einen oder wenige Indikatoren zu verlassen, sondern so viele Indikatoren wie möglich mit in seine Handelsentscheidungen einzubeziehen.

Ganz ähnlich den Indikatoren sind übrigens auch die Signale. Auch dabei handelt es sich um Empfehlungen für Kauf- oder Verkaufsentscheidungen, allerdings resultieren diese hauptsächlich aus Nachrichten aus der Politik, der Wirtschaft oder der Gesellschaft, während Indikatoren hauptsächlich mittels mathematischen Berechnungsmethoden erstellt werden.

Weitere relevante Artikel zum Thema Anlagestrategie:
Antizyklisches Handeln
Buy-and-Hold-Strategie
Daytrading-Strategie
Die Chart-Strategie

Dividendenstrategie
Swing-Trading-Strategie
Trendfolge-Strategie
Wachstumsstrategie
Wert-Strategie

Powered by WordPress | Designed by Elegant Themes