Die richtige Wahl bei Ihrem Investment

Tagesgeldvergleich

Tagesgeldkonten gehören in Deutschland zu den beliebtesten Produkten für kurzfristige Kapitalanlagen. Die Vorteile liegen dabei ganz klar auf der Hand: Mit einem Tagesgeldkonto ist der Anleger stets flexibel und kann werktäglich auf sein Kapital zugreifen, ohne dafür Strafgebühren oder ähnliches zahlen zu müssen. Die Verzinsung liegt durchweg über der eines normalen Sparbuchs, was die Tagesgeldanlage ebenfalls besonders reizvoll macht.

Inzwischen haben auch die Banken und Finanzdienstleister mitbekommen, wie beliebt die Tagesgeldanlage in Deutschland geworden ist.
Das Angebot an Tagesgeldkonten ist daher in den letzten Jahren immens angewachsen, kaum noch jemand kann heute den Überblick über alle am Markt befindlichen Anbieter behalten.
Auch wenn sich Tagesgeldanlagen untereinander relativ stark gleichen, gibt es durchaus kleine, aber feine Unterschiede, die gegen den einen oder anderen Anbieter sprechen können. Worauf sollte man nun sein Augenmerk bei einem Vergleich der verschiedenen Tagesgeldanbieter legen?

Viele Kunden interessiert zunächst ausschließlich die Verzinsung. Sie liegt bei Tagesgeldkonten in der Regel zwischen zwei und fünf Prozent, wobei der Anbieter mit dem höchsten Zinssatz nicht unbedingt der beste sein muss. Aus diesem Grund sollte der gebotene Zinssatz zunächst nur als Anhaltspunkt dienen. Weiterhin sollten Sie überprüfen, inwieweit die verschiedenen Anbieter die Führung des Tagesgeldkontos in Rechnung stellen beziehungsweise kostenlos anbieten. Einige Anbieter versuchen hier, entgangene Gewinne aufgrund der höheren Verzinsung durch entsprechende Gebühren wieder hereinzuholen.

Gleiches gilt übrigens auch für das oft geforderte Referenzkonto. Dabei handelt es sich um ein Girokonto, das für die Ein- und Auszahlungen vom beziehungsweise auf das Tagesgeldkonto genutzt wird. Ein faires Kreditinstitut stellt Ihnen hierbei frei, ein bereits vorhandenes Girokonto – eventuell auch bei einem anderen Anbieter – zu nutzen. Einige Anbieter verlangen jedoch immer noch, gleichzeitig mit dem Tagesgeldkonto ein weiteres Girokonto als Referenzkonto zu eröffnen.
Auch wenn das Tagesgeldkonto gebührenfrei ist, werden für das Referenzkonto dann oft Gebühren erhoben.

Wichtig sind außerdem eventuelle Mindest- und/oder Höchstbeträge, die Ihnen der Anbieter des Tagesgeldkontos vorgibt. Einige Kreditinstitute begrenzen die maximale Höhe einer Tagesgeldanlage beispielsweise auf 50.000 oder 100.000 Euro. Andere wiederum fordern eine gewisse Mindesteinlagesumme, um überhaupt ein Tagesgeldkonto eröffnen zu können.
Auch hierbei sollten Sie die verschiedenen Anbieter untereinander vergleichen, einige fallen vielleicht bereits aufgrund dieser Voraussetzungen für Sie weg.
Bleibt schließlich noch der Rhythmus der Zinsauszahlungen. Hier kann es durchaus Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern geben. Absoluter Standard sollte bei einem Tagesgeldkonto sein, dass die Zinsen mehrmals pro Jahr ausgezahlt werden.

Einige Anbieter offerieren inzwischen sogar monatliche Zinsauszahlungen. Wichtig ist dies vor allem deshalb, da viele Anleger die Zinserträge direkt wieder in die Anlage reinvestieren, so dass dadurch ein Zinseszins-Effekt entsteht, der das Anlagekapital wesentlich schneller anwachsen lassen kann, als wenn die Zinsen nur einmal pro Jahr ausgezahlt werden würden.
Kommen wir noch kurz auf das Thema Sicherheit der Tagesgeldanlage zu sprechen.
Sofern Sie ausschließlich deutsche Anbieter untereinander vergleichen, können Sie dieses Thema getrost vergessen. Ihr Kapital ist auf einem Tagesgeldkonto eines deutschen Kreditinstitutes durch die Zugehörigkeit zum Einlagenfonds des deutschen Bankenwesens rundum abgesichert.
Zusätzlich haben alle Kreditinstitute weitere, freiwillige Sicherungssysteme für ihre Einlagen beziehungsweise sind derlei Institutionen angeschlossen. Allenfalls bei ausländischen Kreditinstituten, deren Einlagensicherungssysteme per Gesetz nicht denen in Deutschland entsprechen müssen, sollten Sie etwas vorsichtiger sein.

Fortführende Artikel zum Thema Tagesgeldvergleich:
Tagesgeld
Die Wahl des richtigen Anbieters

Kündigung

Referenzkonto

Sicherheitsrelevante Faktoren

Steuern / Steuersparmöglichkeiten

Vergleich: Tagesgeld – Tagesanleihe

Powered by WordPress | Designed by Elegant Themes